News...

10.09.2016
Partytime im FKK Salone in Herne


Am 10. September steigt im FKK Salome in Herne die nächste Party! Neben einer Vielzahl an erotischen Girls aus aller Welt erwartet Euch ein leckeres BBQ, eine Mega-Tombola und ein heisses Unterhaltungsprogramm, unter Anderem mit heissen Bauchtanz!

Weitere Informationen auf der Website des FKK Salome
Mehr News

Top Inserate rund um das Gebiet Kempten, Esslingen und Leinfelden

C 33 - Das c33 bietet mehr als das übliche Laufhaus Ambiente.Modern und Exclusiv,mit Whirlpool Zimmer, sorgen hübsche Damen mit einem Top Service dafür das ihr Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis wird.Diskrete Parkmöglichkeiten sind selbstverständlich vorhanden.

C 33

Böblingen-Hulb

Andere Links im Gebiet Kempten, Esslingen und Leinfelden

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Kempten

Die Hochschulstadt Kempten (Allgäu) ist eine kreisfreie Stadt im Allgäu im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Sie ist das Ober-, Schul-, Verwaltungs- und Handelszentrum der umliegenden Wirtschafts-, Urlaubs- und Planungsregion Allgäu mit rund 470.000 Einwohnern. Kempten ist nach Augsburg die zweitgrößte Stadt des Regierungsbezirks. Die auf römischen Ursprüngen basierende Stadt besitzt die früheste schriftliche Erwähnung als Stadt in Deutschland und gilt daher als eine der ältesten Städte Deutschlands. Das Stadtbild ist geprägt durch das jahrhundertelange Nebeneinander der ehemaligen Reichsstadt und der Fürstabtei Kempten. Die noch heute im Stadtbild erkennbare gegensätzliche Grund- und Aufrissstruktur beider Bereiche macht den besonderen Charakter Kemptens als Doppelstadt aus. Wegen ihrer zentralen Lage in der Allgäuer Region und ihrer Größe trägt die Stadt Kempten inoffiziell die Bezeichnung der Hauptstadt des Allgäus und wird gelegentlich auch als Allgäu-Metropole oder Illerstadt bezeichnet. Die Einkaufsstadt Kempten ist Mitglied der Euregio via salina und Euregio Bodensee, liegt im Grenzgebiet zu den Österreichischen Bundesländern Tirol und Vorarlberg und ist seit 1977 Hochschulstandort. Kempten liegt 646 m bis 915 m ü. NN am Alpennordrand an den Ufern der Iller, etwa 30 km südlich von Memmingen und 30 km nördlich von Oberstdorf. Die bayerische Landeshauptstadt München ist etwa 110 km von Kempten entfernt, die Regierungsbezirkshauptstadt Augsburg ist ca. 90 km entfernt. Vororte und nahe gelegene Ortschaften von Kempten sind Durach, Waltenhofen, Betzigau, Buchenberg, Wiggensbach, Lauben, Haldenwang und Wildpoldsried. Von den deutschen Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern ist Kempten nach Villingen-Schwenningen (82.000 Einwohner, 704 m) mit 672 Metern über NN (Altstadt) eine der höchstgelegenen. Der Hausberg der Stadt, der Mariaberg, ist zugleich mit 915 m die höchste Erhebung im Stadtgebiet. Weitere landschaftliche Akzente setzen schmale Höhenrücken und Kuppen wie die des Haubenschlosses (759 m), des Reichelsberges, der Halde in nordsüdlicher Richtung sowie die Erhebungen der Burghalde (690 m) und des Lenzfrieder Höhenrückens (762 m) in ostwestlichem Verlauf. Im Süden beherrscht die Alpenkette das Panorama. Das Hauptfließgewässer im Stadtgebiet ist die Iller; Erosionsrinnen, Bäche und die Nebenflüsse sind die Rottach, Kollerbach, Bachtelbach, Durach und Leubas, Ursulasrieder Bach sowie weitere kleinere, oft unbenannte Bachläufe. Sie führen das Wasser von Höhenrücken und Hängen in zum Teil tobelähnliche Einschnitte in nordöstlicher bzw. in nordwestlicher Fließrichtung der Iller. Die Gesamtlänge der Fließgewässer in Kempten beträgt über 176 km, die Iller selbst macht davon lediglich 13 km aus. Die größeren stehenden Gewässer in Kempten sind Bachtelweiher, Herrenwieser Weiher, Schwabelsberger Weiher und Stadtweiher; kleinere sind der Steufzger Weiher und der Weiher im Engelhaldepark. Sie alle sind künstlich aufgestaut. Das Stadtgebiet besteht aus den Gemarkungen Kempten (Allgäu), Sankt Lorenz und Sankt Mang. Zur Stadt Kempten (Allgäu) gehören die Orte Kempten (Allgäu), Adelharz, Breiten, Dreifaltigkeit, Eggen, Eich, Ellharten, Göhlenbach, Härtnagel, Halden, Haslach, Haubensteig, Heiligkreuz (mit dem ehemaligen Kloster Heiligkreuz Kempten), Hinterbach, Hirschdorf, Hub, Lenzfried, Leubas, Leupolz, Lotterberg, Mariaberg, Neuhausen, Oberwang, Rappenscheuchen, Reichelsberg, Reinharts, Rößlings, Rothkreuz, Rottach, Sankt Mang, Seeangers, Steig, Steufzgen, Stiftallmey, Thingers, Ursulasried, Wettmannsberg und Zollhaus sowie weitere, kleinere Orte (Weiler und Einöden). Insgesamt gibt es 155 Ortsteile. Viele der oben genannten Orte sind mit Kempten zusammengewachsen, andere weisen eine eher ländliche Struktur auf.